Mit Ententanz und Rotem Pferd, Garden, Elferrat und Prinzenwalzer ist die Treuchtlinger Karnevalsgesellschaft (KGT) in den Faschings-Endspurt gestartet.

Beim zweiten Kinderball hatten nochmals Hunderte kleine Prinzessinnen, Polizisten und Piraten, Vampire, Cowgirls und Indianer in der Stadthalle das Sagen. Weiter im närrischen Treiben geht es am Rosenmontag, 24. Februar, mit der großen Rosenmontags-Party. Die Partyband „Aeroplane“ sorgt dabei ab 20 Uhr in der Stadthalle für Musik und Stimmung.

Am Faschingsdienstag, 25. Februar, steht dann das traditionelle Faschingstreiben für Groß und Klein auf dem Programm, bei dem DJ Toni in der Stadthalle auflegt. Auch die Garden und Tanzmariechen der KGT stellen hier ein letztes Mal ihr Können unter Beweis. Los geht es um 13.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Das traurige Ende der „fünften Jahreszeit“ zelebrieren die Elferräte schließlich am Aschermittwoch, 26. Februar, mit dem Geldbeutelwaschen auf dem Rathausplatz. In Frack und Zylinder spülen sie ab 18.30 Uhr die letzten Groschen (und Naschereien) aus ihren Börsen und tragen das Narrentum zu Grabe – bis es am 11. November erneut erwacht. Den kulinarischen Abschluss und Einstieg in die Fastenzeit bildet ab 19 Uhr das Fischessen in der Stadthalle.

Auszug aus dem Treuchtlinger Kurier vom 24.02.2020 / TK-Patrick Shaw